Auto fing Feuer – Fahrer flüchtete nach Unfall

26-jähriger Soldat fuhr gegen Baum und ließ brennendes Auto zurück

Neukirchen. Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstag gegen 22.15 Uhr auf der Landesstraße zwischen Neukirchen und Hauptschwenda. Ein 26-Jähriger aus Hildesheim war laut Polizei in einer langgezogenen Linkskurve zu schnell unterwegs gewesen und dann von der Fahrbahn abgekommen.

Als sich der Unfall ereignete herrschte dichter Nebel. Das Fahrzeug fuhr frontal gegen einen Baum. Dieser brach ab und fiel auf die Fahrbahn. Der Wagen kippte auf die rechte Fahrzeugseite und blieb liegen. Anschließend fing der Motorraum des Autos Feuer.

Der leicht verletzte Fahrer konnte sich aus dem Fahrzeug befreien und entfernte sich von der Unfallstelle. Das Auto wurde von der Feuerwehr Neukirchen gelöscht und der auf der Fahrbahn liegende Baum entfernt. Obwohl das nähere Umfeld mit einer Wärmebildkamera abgesucht wurde, konnte der 26-Jährige nicht gefunden werden. Im Auto lagen noch Personalausweis, Führerschein und ein Truppenausweis der Bundeswehr Schwarzenborn sowie das Handy des Fahrers.

Im Laufe der Nacht tauchte der Mann vor der Kaserne auf und wurde zur Polizeidienststelle Schwalmstadt gebracht. Dort wurden zwei Blutproben entnommen, da er angab, erst nach dem Unfall getrunken zu haben. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Es entstand Gesamtschaden von 10.500 Euro. (nit)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ ZB

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion