30-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit Drogen in Kassel erwischt

Schwalm-Eder. Die Kasseler Polizei hat einen 30-jährigen mutmaßlichen Drogendealer aus dem Schwalm-Eder-Kreis erwischt. Im Gepäck hatte er 200 Gramm Marihuana und über 1000 Euro.

Bei einer Verkehrskontrolle an der Dresdner Straße in Kassel stoppten Polizisten am frühen Sonntagmorgen einen mit vier Männern besetzten Audi. Am Steuer der 30 Jahre alte Halter des Autos, der bereits in der Vergangenheit mehrfach wegen Drogen- und Gewaltdelikten polizeilich aufgefallen ist. Bei der Überprüfung fanden die Beamten knapp 200 Gramm Marihuana und über 1000 Euro Geld.

Der 30-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts des illegalen Handels von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten. Die Ermittlungen hat die Kasseler Kripo übernommen.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion