35-jährige Wolfhagerin bei Unfall schwer verletzt

+

Bad Arolsen/Wolfhagen. Schwere Kopfverletzungen hat eine 35 Jahre alte Autofahrerin aus Wolfhagen am Mittwochmorgen bei einem Alleinunfall auf der alten B450 in Bad Arolsen erlitten.

Die Opelfahrerin hatte auf schneeglatter Straße die Kontrolle verloren, woraufhin sie mit zwei Bäumen kollidierte.

Mit ihrem älteren Opel Astra befuhr die 35-Jährige gegen 9 Uhr die Landauer Straße aus Richtung Kernstadt kommend in Richtung Twistesee. In der so genannten Aartalsenke rutschte der Wagen auf abschüssiger Straße in einer Linkskurve nach rechts von der Straße und kollidierte mit Front und Heck mit zwei Bäumen. Anschließend schleuderte der Opel über die gesamte Straße, auf der sich zum Zeitpunkt des Unfalls kein Gegenverkehr näherte und blieb neben der Gegenspur völlig zerstört im Graben liegen.

In Krankenhaus eingeliefert

Der Bad Arolser Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens rückten aus, versorgten die Schwerverletzte an der Unfallstelle und lieferten sie anschließend ins Krankenhaus ein. Die 35-Jährige sei zwar schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, hieß es von der Bad Arolser Polizei.

An dem rund 20 Jahre alten Opel entstand Totalschaden, den der Polizeibeamte mit 2000 Euro bezifferte. Während der Fahrzeugbergungblieb die Straße voll gesperrt.

112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion