A 49-Unfall: Junge Männer außer Lebensgefahr

Fritzlar. Den vier jungen Männern, die an dem schweren Unfall vom Montag in Fritzlar beteiligt waren, geht es den Umständen entsprechend gut. Der Vater eines der Insassen des Opels sagte der HNA, keiner der vier schwebe in Lebensgefahr.

Lesen Sie auch:

- Nach tödlichem Unfall an der A49: Abfahrt bleibt, wie sie ist

- Nach Unfall wird über Sicherheit der A49-Abfahrt diskutiert

Dazu, welche seelischen Folgen der Unfall haben werde, lasse sich zurzeit allerdings noch nichts sagen.

Bei dem Unfall an der Autobahnabfahrt Fritzlar waren drei ältere Menschen zu Tode gekommen. Der Opel mit den vier 17- bis 18-Jährigen war seitlich in einen VW-Golf geprallt. Unterdessen geht die Diskussion um die Verkehrssituation an der Unfallstelle weiter. Viele HNA-Leser fordern, die Situation dort zu entschärfen. (ode)

Zusammstoß: Drei Tote bei Verkehrsunfall

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion für die Diskussion um die Autobahnabfahrt offen zu lassen. Beiträge über den mutmaßlichen Unfallhergang und zu den Beteiligten werden allerdings nicht veröffentlicht. (HNA Online)

Aus dem Archiv: Video vom Unfallort

Quelle: HNA

Kommentare