Motorradfahrer bei waghalsigem Überholmanöver bei Zierenberg verunglückt

Zierenberg. Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer, aus dem Hochsauerlandkreis, der auf der A 44 am Sonntagvormittag in Höhe der Zufahrt zur Tank- und Rastanlage Bühleck verunglückte.

Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, war der 56-Jährige zur Unfallzeit gegen 10.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Breuna und Zierenberg in Fahrtrichtung Kassel unterwegs. An der Tank- und Rastanlage wollte der 56-jährige offenbar die Autobahn verlassen, überholte aber nach Angaben von Zeugen noch kurz vorher einen Pkw, der mit etwa 140 km/h in Richtung Kassel unterwegs war.

Beim Wiedereinscheren unmittelbar vor der Abfahrt zur Rastanlage verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über seine Maschine und prallte in der Zufahrt zur Rastanlage frontal gegen ein Verkehrsschild. Etwa 100 Meter weiter kam der 56-Jährige schwer verletzt zum Liegen.

Verkehrsteilnehmer leisteten erste Hilfe und verständigten Rettungsdienst und Polizei. Zu seiner Erstversorgung war auch ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle beordert worden. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten anschließend zur weiteren Behandlung ins Klinikum nach Kassel.

Da Unfallhelfer, Rettungsdienst und Polizei Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde eine Blutentnahme bei dem Unfallfahrer angeordnet.

Am Motorrad entstand Sachschaden, den der Polizeisprecher auf 1500 Euro bezifferte. (nom)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion