58-Jähriger musste zur Blutprobe

Momberg. Bei einem Unfall am Montag gegen 21 Uhr auf der Strecke zwischen Momberg und Neustadt wurde ein Fahrer leicht verletzt.

Laut Polizei verursachte den Unfall ein 58-jähriger Neustädter, als er in einer Rechtskurve frontal gegen den entgegen kommenden Kleinlaster eines 23-Jährigen prallte.

Trotz eines erheblichen Frontschadens an seinem Auto ist der 58-Jährige dann weitergefahren, so die Polizei. Laut der Beamten konnte ihn der leicht verletzte Fahrer kurze Zeit später selbst ausfindig machen, dann rief er die Polizei.

Die Beamten ordneten bei dem Neustädter einen Alkoholtest an, der über 2,2 Promille ergeben habe. Weil der Unfallverursacher behauptete, erst später getrunken zu haben, wurden zwei weitere Blutproben genommen, der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Der Gesamtschaden beträgt 6000 Euro. (lhx)

Quelle: HNA

Kommentare