81-Jährige wehrte sich gegen Handtaschen-Räuber

Röhrenfurth. Einer 81-Jährigen ist am Mittwoch um 10.55 Uhr am Bahnhof in Röhrenfurth die Handtasche geraubt worden. Wenige Minuten später nahmen Beamte der Polizeistation Melsungen den Tatverdächtigen fest.

Eine Zeugin hatte die Polizei über das Geschehen informiert, teilte die Kriminalpolizei mit. Danach soll der 81-Jährigen die Tasche trotz Gegenwehr mit Gewalt entrissen worden sein. Bei dem Überfall blieb die Frau unverletzt.

Der mutmaßliche Täter flüchtete zu Fuß neben den Bahnschienen entlang in Richtung Körle. Die von der Zeugin alarmierte Polizei nahm sofort die Verfolgung auf und stellte den mutmaßlichen Täter nur wenige Minuten nach dem Überfall auf einem Feldweg an der Fulda zwischen Röhrenfurth und Körle.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich nach Angaben der Kriminalpolizei um einen 50-jährigen Mann aus Kassel, der bereits wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten sein soll. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel soll der 50-Jährige am Donnerstag dem Amtsgericht Kassel vorgeführt werden.

Die geraubte Tasche hatte der Mann auf der Flucht weggeworfen. Beamte der Wasserschutzpolizei, die zur Unterstützung ebenfalls angefordert worden waren, suchten den Fluchtweg ab. Im Bereich des Fuldaufers fanden sie später die gesuchte Tasche wieder auf. (lgr)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare