Abenteurer der Rockmusik: Wolf Maahn kommt ins Wolfhager Kulturzelt

+
Zu hundert Prozent authentisch: Wolf Maahn kommt ins Wolfhager Kulturzelt. Foto: Privat

Wenn es nach dem Musikmagazin „Rolling Stone" geht, sind viele seiner Songs „unsinkbare deutsche Rockklassiker". Was Wolf Maahn auf jeden Fall von seiner Musik behaupten kann, ist, dass sie Teil eines neuen, deutschen Liedgutes geworden ist.

Wolfhagen. Was er auch macht - Rock oder R&B, laut oder leise, elektrisch oder akustisch - der Linkshänder, der eine Right-Hand-Gitarre spielt, tut es mit Leib und Seele und bleibt immer zu hundert Prozent authentisch. Dabei ist es sein Bestreben, ständig Abenteurer zu sein und doch unverwechselbar zu bleiben. Ob es ihm gelingt, können Besucher des Wolfhager Kulturzeltfestivals am Dienstag, 27. Mai, selbst entscheiden, wo der 59-Jährige exklusiv im kleinen Rahmen des Spiegelzeltes auftreten wird.

Langweilig dürfte es da nicht werden, ist Maahn doch bekannt dafür, Genregrenzen zu überspringen und sein ganz eigenes Ding zu machen. 1985 bringt er als erster Rockact das „Fieber“ in die legendäre ZDF-Hitparade, um drei Monate später als erster deutscher Künstler in der ARD-Rockpalast-Nacht aufzutreten.

Genussvoll sprengt er die Deutschrock-Schublade, zelebriert schon 1982 ganz selbstverständlich deutschsprachigen Soul neben Rockhymnen, veröffentlicht 1988 nach zwei Hitalben auf Deutsch unerwartet eine komplett englischsprachige LP und bringt 1994 mit „Direkt ins Blut“ das erste deutsche (Un)plugged-Projekt an den Start. 2007 kehrt Maahn den großen Plattenfirmen den Rücken und veröffentlicht fortan auf seinem eigenen Label. So auch das Erfolgsalbum „VEREINIGTE STAATEN“, mit dem er nun schon seit einiger Zeit auf Tournee ist und Publikum wie Kritiker gleichermaßen begeistert.

Es läuft gut für Wolf Maahn, umso verwunderlicher, dass er als einer der ernstzunehmendsten Musiker Deutschlands plötzlich in der RTL-Soap „Unter Uns“ zu sehen ist. Für 16 Folgen, doch er will es so, schließlich haben die Produzenten fünf seiner Titel in die Serie eingebaut und er kann er selbst sein, so, wie er auch in seiner Musik immer er selbst ist.

Wolf Maahn gehört zweifelsohne zu den erfolgreichsten und kreativsten Persönlichkeiten im deutschsprachigen Rock. Hits und lyrische Geniestreiche wie „Irgendwo in Deutschland“, „Rosen im Asphalt“ oder „Ich wart auf Dich“ sind Meilensteine der deutschen Musikgeschichte und werden sicher auch bei seinem Auftritt in Wolfhagen nicht fehlen. (zhf)

Von Sascha Hoffmann

Quelle: HNA

Kommentare