Die Närrische 11 feierte einen vierstündigen Büttenabend

Abflug der Narren

Fritzlar. Mit einer bunten Show beim Büttenabend hat Fritzlar den karnevalistischen Winterschlaf endgültig beendet. Gastgeber war die Närrische 11 um ihren Präsidenten Karl-Heinz Bischof.

Angeführt von ihrem Fürstenpaar Thomas I. und Lidija I. feierten die Narren mehr als vier Stunden in der voll besetzten Fritzlarer Stadthalle. Den Auftakt unter den Büttenrednern machte Michael Zimmer, der in seinem Vortrag den schneereichen Dezember Revue passieren ließ. Er schilderte, wie er sich mit den Schneemassen abmühte, der vorbeifahrende Schneepflug jedoch wieder alles zurück schob.

Fritzlarer Karneval: Büttenabend der Närrischen 11

Eine Institution der Närrischen 11 sind Hektor und Fliege alias Stefan Bültmann und Thomas Kramer. Sie boten amüsante Zwiegespräch, Witze und Geschichten über alles und jeden. Als „Die Omas“ tratschten fünf Spätlesen über ihre Alltagssorgen und genehmigten sich zwischendurch einen kräftigen Schluck aus den Schnabeltassen. Als lustiger August präsentierte sich in der Bütt Thomas Vent.

Das Salz in der Narrensuppe waren die tänzerischen Programmpunkte. 24 süße Früchtchen der Kindergarde tanzten sich als Erdbeeren verkleidet in die Herzen der Besucher.

Neben den Tanzmariechen Leonie Albert und Aylin Mercan begeisterten vor allen die Junioren- und Seniorengarden mit ihren Gardetänzen und setzten gemeinsam beim Schautanz als bildschöne Stewardessen den leuchtenden Glanzpunkt unter die Veranstaltung. • Ehrung: Mit dem Karlsorden des Karneval-Verbandes Kurhessen (KVK) wurde Josef Ballmeier für über 40-jährige Vereinsarbeit von KVK-Vizepräsident Dietrich Geißer geehrt.

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Kommentare