Abi-Ball mit 750 Gästen: Melsunger Abiturienten feierten in Baunatal

Melsungen / Baunatal. Die Abiturienten der Geschwister-Scholl-Schule Melsungen hatten am Freitagabend gleich doppelten Grund zum Feiern. Zum einen den Einzug der deutschen Nationalmannschaft ins Halbfinale bei der Fußballweltmeisterschaft, zum anderen feierten sie ihr bestandenes Abitur.

750 Gäste - darunter Eltern, Großeltern und Geschwister der Abiturienten - waren zum Abiball in die Stadthalle nach Baunatal gekommen. Da die große Gästezahl die räumlichen Kapazitäten in Melsungen gesprengt hätte, verlegten die Organisatoren, zu denen neben einem Schüler-Team auch Schulleiter Dr. Reinhard Köhler gehörte, die Feier in die VW-Stadt.

Während die Herren im Anzug mit Schlips und Kragen eine gute Figur machten, glänzten die jungen Damen in langen Abendkleidern mit viel Glitzerschmuck um die Wette. „Heute soll die Anstrengung der vergangenen Wochen keine Rolle mehr spielen“, sagte Dr. Reinhard Köhler und lobte noch einmal die ordentlichen Leistungen der 152 Schüler, die das Hessische Zentralabitur bestanden haben. Für die Abiturienten bedeutet der Abiball Abschied und Neubeginn zugleich.

Deshalb blicken auch viele der jungen Leute mit gemischten Gefühlen in die Zukunft. So wie die Freundinnen Lena Gerlach (Guxhagen), Carolin Sohl (Körle), Linda Löwe und Lara Weiß (beide Schwarzenberg). Während der Schulzeit seien tolle Freundschaften entstanden, sind sie sich einig. „Ich bin jetzt schon ein bisschen traurig, weil ich alle furchtbar vermissen werde“, sagte Lena.

Caroline Bohn, Lukas Bachmann und Marek Herde haben das Abitur am besten - nämlich mit 1,0 - gemeistert. „Ich interessiere mich besonders für Naturwissenschaften“, erzählte Lukas. Dennoch ist der 17-jährige Guxhagener noch unschlüssig, was er beruflich machen möchte. Aus diesem Grund geht er erst mal für ein Jahr nach Australien. Da hat Caroline schon sehr genaue Vorstellungen. „Ich möchte in Leipzig Jura studieren“, sagt die 18-Jährige. Wenn sie an ihre Schulzeit denkt, erinnert sich die junge Frau besonders gerne an die Abschlussfahrt nach Spanien und die vielen Partys.

Bilder von der Feier

Abi-Ball der Geschwister-Scholl Schule

Während des Festakts, der von Gwenn Nowatzki und Jesper Tessin moderiert wurde, gab es Reden, Ehrungen und Musik, unter anderem von der Bigband der Schule. Außerdem konnte auf einer Leinwand das WM-Spiel verfolgt werden. Nach dem offiziellen Teil wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Von Tina Hartung

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Tina Hartung

Kommentare