67 Schüler und Schülerinnen legten Reifeprüfung an der Christophorusschule ab

Das Abitur als persönliche WM

Die besten Abiturienten: von links Maike Holland-Letz, Mara Fischer, Alexander Dorschner und Lena Schönewald. Fotos: Moniac

Oberurff. 67 Schülerinnen und Schüler haben an der Christophorusschule Oberurff ihr Abitur bestanden, darunter 17 mit einer Eins vor dem Komma. Mara Fischer und Maike Holland-Letz erreichten das Traumergebnis von 1,0, dicht gefolgt von Alexander Dorschner und Lena Schönewald mit 1,2.

In einer Feierstunde mit Eltern und Geschwistern bekamen die Absolventen ihre Zeugnisse überreicht.

Studienleiter Bernd Bick widersprach in seiner Rede der Meinung, das Abitur habe an Niveau verloren, indem er in seine Rede mehrere Aufgaben aus den schriftlichen Abiprüfungen einbaute.

Rüstzug für das Leben

Marina Manß, Vorsitzende des Gesamtelternbeirats, ließ die lange Schulzeit eines Abiturienten Revue passieren. Eltern hofften ja immer, dass sie ihren Kindern das nötige Rüstzeug fürs Leben mitgegeben hätten, sagte sie, aber: „Los gehen müssen sie alleine.“

Eine Parallele zum Fußball sahen die Tutoren in der Oberstufenzeit. „Das war eure persönliche WM“, sagte Ralf Kupries. In seiner launigen Rede ging es um Trainingslager, Teamgeist und technische Reife. Conny Lammert-Eichenberg warnte vor „bösen Fouls“, die das Leben bereithalte, und Reiner Strauß nahm sprachliche Ausrutscher von Fußballern auf die Schippe: „Ich sage nur ein Wort: Vielen Dank!“

Anna Bodemeyer und Max Viehmeier bedankten sich im Namen aller Abiturienten bei ihren Lehrern und Betreuern. Anhand des fiktiven Schülers Eddie Hurricane erinnerten sie an die verschiedenen Altersstufen und ernteten mit kleinen Spitzen Gelächter und Applaus. Schüler aus unteren Jahrgangsstufen lockerten die Veranstaltung für die Abiturienten mit Musik- und Textvorträgen auf.

Die Abiturienten im Überblick:

Tutorium Cornelia Lammert-Eichenberg: Fabian Boyke (Gilserberg), Lea Eigeland (Fritzlar-Geismar), Larissa Emde (Bad Wildungen), Marvin Finke (Arnsbach), Maximilian Gerlach (Singlis), Christopher Hepke (Melsungen), Julian Körbel (Gombeth), Tobias Krafft (Bad Zwesten), Andreas Lewen (Odershausen), Julia Pluquett (Elgershausen), Constantin Wiesner (Bad Zwesten), Cora Zinn (Waltersbrück) Tutorium Uta Koch: Svenja Berge (Welcherod), Anna Bodemeyer (Bad Zwesten), Matthias Braun (Treysa), Laura Corell (Homberg), Lukas Göthe (Bad Wildungen), Marie Grosemans (Odershausen), Maike Holland-Letz (Bad Zwesten), Caroline Jonas (Bad Wildungen), Christine Kästel (Trockenerfurth), Lennart Klose (Oberurff), Nele von Kortzfleisch (Jesberg), Constantin Mühr (Oberurff), Lukas Müller (Bad Zwesten), Johannes Nette (Kerstenhausen), Hannah Rohrmoser (Trockenerfurth), Maximilian Schill (Jesberg), Maximilian Viehmeier (Odershausen), Daniel Wollenberg (Römersberg), Marlon Zülch (Bad Wildungen)

Tutorium Ralf Kupries: Lisa Betschel (Bad Wildungen), Anna Breede (Borken), Alexander Dorschner (Borken), Gisa Drüsedau (Densberg), Mara Fischer (Gilserberg), Mario Giugno (Bad Zwesten), Marie Gosebrink (Künzell-Pilgerzell), Hannah Heißmeier (Gemünden), Annika Hentschke (Kleinenglis), Andreas Koch (Obermöllrich), Steffen Kunzmann (Jesberg), Niclas Pächer (Gilsa), Lina Paltinat (Bad Wildungen), Lasse Prauss (Gilserberg), Elisa Steller (Gilserberg), Maike Thienel (Elbersdorf), Johannes Wildschütz (Stadtallendorf)

Tutorium Reiner Strauß: Carolyn Fischer (Jesberg), Lukas Fischer (Neustadt), Christoph Gabriel (Jesberg), Elisabeth Görner (Wabern), Jonas Heß (Waltersbrück), Charlotte Kindl (Welcherod), Johannes Loose (Obermöllrich), Fatime Marankoz (Bad Zwesten), Sebastian Ossinger (Bad Zwesten), Max Otto (Bad Zwesten), Kristin Priester (Oberurff), Nina Riemenschneider (Bad Wildungen), Johannes Schaumlöffel (Jesberg), Fabian Schelberger (Schiffelborn), Lena Schönewald (Borken), Daniel Siebert (Niederurff), Julian Wehlmann (Oberurff), Kerstin Wiesemann (Bad Wildungen). (red)

Quelle: HNA

Kommentare