Abschied von der Schule

Schwalmgymnasium: Feierliche Vergabe der Abiturzeugnisse in der Festhalle

Erfolg: Mit der Traumnote 1,0 bestanden (von links) Lisa Keller, Sönke Parpart und Regina Potomkina.

Treysa. Rappelvoll war am Samstagvormittag die Festhalle an der Eckhardt-Vonholdt-Schule in Treysa. 180 Abiturienten des Schwalmgymnasiums hatten sich zur Entlassungsfeier mit ihren Familien und Freunden eingefunden und blickten gebannt dem ersehnten Moment der Zeugnisvergabe entgegen.

Mit der Vergabe der Abiturzeugnisse endete offiziell die Schulzeit, und viele stolze Eltern hielten diesen Augenblick mit ihren Kameras fest.

Aufgerufen nach Tutorengruppen, betraten die Abiturienten unter Beifall der Gäste die Bühne und nahmen strahlend die Zeugnisse und Glückwünsche von Oberstufenleiter Manfred Marek und Schulleiter Frank Siesenop entgegen. 52 Abiturienten freuten sich über eine Eins vor dem Komma. Mit Lisa Keller, Sönke Parpart und Regina Potomkina hatten drei Absolventen die Traumnote 1,0 erzielt. Die Durchschnittsnote lag bei 2,38.

Besondere Leistungen

Auszeichnungen gab es für besondere Leistungen und die Jahrgangsbesten in den Naturwissenschaften sowie in den Fächern Französisch, Latein und evangelische Religion.

In der Schulgemeinschaft hinterließen die Abiturienten eine schmerzliche Lücke, sagte der Schulleiter.

Tanz- und Video-Arbeitsgemeinschaften ehrten ihre langjährigen Mitstreiter mit der Verleihung des goldenen Tanzschuhs und der goldenen Filmrolle.

Schulchor, Orchester und Big Band verabschiedeten treue Sänger und Musiker mit kleinen Präsenten. Die Schulleitung dankte den Familien der Schüler für das in sie gesetzte Vertrauen. Bunte Blumensträuße gab es für diejenigen unter den Eltern, die bereits drei oder mehr Kinder der schulischen Ausbildung des Schwalmgymnasiums anvertraut hatten. (zhk)

Quelle: HNA

Kommentare