Acht Märchenköche mit neuen Menüs

+
Fit für die Märchenküche: Moritz Zinn (links) aus Wallenstein mit Sören Kaufmann, Fachlehrer und Küchenmeister.

Knüllwald. Acht Köchinnen und Köche aus Nordhessen, darunter Moritz Zinn vom Landhotel Zinn aus Knüllwald-Wallenstein, bildeten sich erfolgreich fort und wurden jetzt mit der ersten von vier angestrebten Märchenkoch-Kronen der Grone-Bildungszentren Hessen ausgezeichnet.

Das Basisseminar beinhaltete die Sensibilisierung der Teams auf das Genre Märchen der Gebrüder Grimm, eine kreative Ideenfindung und die Weiterentwicklung eines Menüs sowie dessen Umsetzung auf Grundlage regionaler Produkte.

Das Projekt, für das Grone in Kassel Ende des vergangenen Jahres mit dem Hessischen Innovationspreis für Tourismus ausgezeichnet wurde, dient als Weiterbildung, um neue Methoden der Eventplanung zu finden und originelle Speisefolgen zu entwickeln und umzusetzen.

Zu den Märchen „Drei Männlein im Walde“ und „Der Arme und der Reiche“ entwickelten die Köche Gerichte wie „Entblätterter Rosenkohl“ und Maronenspätzle, Hirschrücken und Erdbeeren, gekräuterte Brotsuppe, Lammrücken mit Kartoffeltalern an Schwarzbiersoße und Bayrische Creme an Punschbirne.

Dazu sagt Sören Kaufmann, Fachlehrer und Küchenmeister: „Die beiden Teams erkämpften sich die erste Krone durch sehr gute Ergebnisse und dürfen sich nun zu Recht Märchenköche nennen.“

Insgesamt gibt es inzwischen 46 nordhessische Märchenköche, die Märchenmenüs in ausgewählten Restaurants anbieten. (red)

Mehr dazu unter www.nordhessen.de/de/maerchenkoeche

Quelle: HNA

Kommentare