Adventsmärkte der Region

Beginn der weihnachtlichen Märkte ist dieses Jahr am 1. Advent in Dagobertshausen ab 12 Uhr, wie immer auf Hofmanns Hof.

Dort wird wieder zum Weihnachtsmarkt für den guten Zweck eingeladen. Der Reinerlös geht an die Kindergärten der Gemeinde Malsfeld. Neben den üblichen Leckereien gibt es dieses Jahr selbstgemachte Kartoffelsuppe und Speckkuchen. Ab 15 Uhr wird das Malsfelder Blasorchester spielen.

Kinderschminken, ein kleines Karussell und Kinderpunsch sind für die Kleinen kostenlos. Die Ponys sind natürlich auch wieder da. Wurst vom ortsansässigen Metzger, selbstgebackene Plätzchen und Stollen sowie „Selbstgebrannter“ werden zum Kauf angeboten. Bei Anbruch der Dunkelheit kommt der Weihnachtsmann mit kleinen Geschenken für die Kinder.

Jubiläum in Beiseförth

Weiter geht es am 2. Advent in Beiseförth mit einem Jubiläum: Der Weihnachtsmarkt findet bereits zum 25. Mal statt. Der Heimat- und Kulturverein bietet zum Jubiläum eine große Tombola, vorweihnachtliche Musik und Gaumenfreuden für alle Besucher an. Die Konfirmanden reichen Waffeln und heiße Getränke und die Feuerwehr Kaffee und Kuchen.

Beginn ist um 11.30 Uhr mit dem Gottesdienst, gehalten von Pfarrer Reinhardt und musikalisch untermalt vom Posaunenchor Malsfeld.

Download

PDF der Sonderseite Weihnachtsmärkte

Der Posaunenchor wird auch am Nachmittag zusammen mit der Akkordeongruppe Spangenberg und dem Musikzug Malsfeld für weihnachtliche Stimmung sorgen. Handwerkliche Kleinkunst an verschiedenen Ständen wartet auf interessierte Käufer. In der Kunst- und Kulturbühne stapelt Barbara Engel wie jedes Jahr ihre Überraschungspakete. Für die Kinder gibt es Ponyreiten, ein kleines Karussell und die bekannte Rutsche. Etwa um 16.30 Uhr wird der Weihnachtsmann erwartet, der in diesem Jahr auf einem riesengroßen Schlepper kommt. Gegen 18.30 Uhr werden dann die Gewinne aus der großen Tombola gezogen.

Adventsspielen in Malsfeld

Das abschließende Adventsspielen in Malsfeld am 3. Advent beginnt um 15 Uhr mit weihnachtlicher Musik, dargeboten vom Musikzug und dem Blasorchester Malsfeld. Während des Spielens werden Lose für die große Tombola zum Preis von 50 Cent verkauft. Der Erlös kommt der Jugendarbeit des TSV Malsfeld zugute. Die Kinder brauchen dieses Jahr auf den Weihnachtsmann nicht warten. Der hält nämlich bis 17 Uhr in seinem Weihnachtsbüro vor Ort Sprechstunde und nimmt die Wunschzettel der Kinder entgegen.

Gegen 17 Uhr 30 findet dann die Losziehung und Preisverteilung der Tombola statt. (ysc)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.