Ab morgen herrscht Betrieb

Ältestes Gasthaus Hessens: Krone in Homberg öffnet wieder

Schmücken den Weihnachtsbaum in der Krone für die Adventszeit: Thomas und Albina Nied werden im Winter das Gasthaus bewirtschaften. Foto: Thiery

Homberg. Das Homberger Traditionshaus Krone wird wieder belebt. Über die Advents- und Weihnachtszeit zieht der Wirt des Weinlokales Balthasar in das älteste Gasthaus Hessens.

Zum Clobesmarkt eröffnet er die Gaststätte. Donnerstag, 3. Dezember, ab 17 Uhr werden erstmals die Türen des altehrwürdigen Gasthauses wieder aufgeschlossen.

Thomas Nied und seine Frau Albina sind seit drei Jahren in Homberg zu Hause. Der Koch kam in die Kreisstadt, nachdem er aus gesundheitlichen Gründen sein Hotel bei Rüdesheim verkauft hatte.

Er suchte einen Wohnort mitten in Deutschland, weil er sich in Tschechien, Frankfurt und Limburg um verschiedene Objekte kümmern muss, und dort auch oft hinfährt. Seine Frau habe sich auf der Suche in das malerische Homberg verguckt. „Es kam mir wie im Märchen vor“, sagt die 60-Jährige. Sie kauften ein Haus in der Untergasse und eröffneten ein Jahr später darin das kleine Weinlokal. Nied findet es schon lange Zeit schade, dass die Krone nicht mehr geöffnet ist. „Das ist doch ein echtes Schmuckstück“, schwärmt das Ehepaar. Jetzt nimmt der 59-Jährige die Zügel selbst in die Hand, jedenfalls zunächst für die kommenden drei Monate, vielleicht auch etwas länger. „Wir wissen ja nicht, wie das mit der geplanten Renovierung so weiter geht.“

Er belegt allerdings nur die Gaststätte, die obere Etage mit Saal werde er nicht bewirtschaften, wegen der hohen Nebenkosten. Man sei ihm auch mit dem Mietpreis entgegen gekommen.

Bis Weihnachten gibt es eine neue kleine Karte. Passend zum Haus steht gut bürgerliche Küche darauf, Schnitzel, Steak und Braten an vorderster Front.

Um die Weihnachtszeit herum soll es dann auch festliche Gerichte geben wie Gans. Gruppen können jetzt noch Weihnachtsfeiern buchen. Silvester gibt es eine Party in der Krone.

• Die Gaststätte öffnet nur in den Abendstunden ab 17 Uhr, montags und dienstags ist geschlossen. Kontakt: Thomas Nied, Tel. 0176/41 92 83 39.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare