Ärger um Bahnstreik am Treysaer Bahnhof nur verhalten

Schwalmstadt. Relativ entspannte Atmosphäre herrschte am Donnerstagmorgen gegen sieben Uhr am Treysaer Bahnhof. Die regionalen Züge nach Kassel und Marburg trafen mit einer Verspätung von bis zu einer Viertelstunde ein oder fuhren pünktlich ab.

Zwar schienen einige Pendler genervt durch den erneuten Streik der GDL, doch die Mehrheit zeigte sich gelassen und brachte ihr Verständnis für die Lokführer zum Ausdruck. Allgemein schienen die Zugreisenden auf den Streik vorbereitet.

Quelle: HNA

Kommentare