Bahnhofstraße: Beschilderung erlaubte Parken

Ärger um Beschilderung in Schwalmstadt: Knöllchen für Autofahrer

Schwalmstadt. Nicht sehr übersichtlich ist die Lage derzeit in Treysa: Schilder, Barken, Sperren beherrschen rund um die Bahnhofstraße die Szenerie.Dabei ist städtischen Bediensteten ein Lapsus passiert, der Bahnhostraßenanlieger Gerhard Seitz (65) auf die Palme gebracht hat.

Obwohl ein blaues Parkschild ohne Zeiteinschränkung an der Oberen Bahnhofstraße das unbegrenzte Parken dort ausnahmsweise zuließ, fand er zweimal ein Knöllchen an seiner Windschutzscheibe.

"Die Beschilderung wurde dort nicht richtig umgesetzt", sagte Ordnungsamtsleiterin Doris Heinmüller auf HNA-Anfrage. Das Parkschild hätte verhängt sein müssen - war es aber nicht. Der Ordnungspolizist, der dort derzeit mehrfach täglich kontrollierte, teilte allerdings Strafzettel aus, als hätte es das Schild nicht gegeben.

Gerhard Seitz machte das Ordnungsamt auf die Situation aufmerksam, seine kostenpflichtigen Verwarnungen wurden ihm erlassen. Der Theologe und Pädagoge im Ruhestand weiß, dass noch andere Autofahrer an dieser Stelle ungerechtfertigt ein Knöllchen abgekriegt haben. Auch die sollten nicht zahlen müssen, so der 65-Jährige, der eine Ungleichbehandlung sieht.

Sofort reagiert

"Wir haben sofort reagiert", entgegnete Doris Heinmüller. Nirgends im Bereich Bahnhofstraße sei unbeschränktes Parken gestattet, damit die Kunden Stellplätze finden. Das blaue Schild sei wieder verhängt, allerdings müsse das in Abständen wiederholt werden, da die Plastikplane an dem festinstallierten Schild schon mehrfach verschwunden sei. "Wer sich an uns wendet, dessen Fall überprüfen wir gern, aber eine Generalamnestie gibt es nicht", so die Ordungsamtsleiterin.

Drei Ordnungspolizisten sorgen derzeit dafür, dass die Parkzeiten eingehalten werden, „im Interesse aller“, so Doris Heinmüller. Alle öffentlichen Parkgelegenheiten in der Innenstadt Treysa sind zeitbeschränkt, auch der Parkplatz am Haus für Gemeinschaftspflege. Die Sperrung der Oberen Bahnhofstraße mit Sonderregelung für Pkw und Taxis dauert noch bis 10. August. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare