Ärger über Spangenberger Windräder - Deist (SPD) gegen Vorhaben

Spangenberg. Das Thema Windkraft war Thema in der jüngsten Sitzung des Spangenberger Parlaments. Das Bauleitverfahren für das Gebiet "Windpark Stölzinger Höhe" in den Gemarkungen Pfieffe und Herlefeld läuft. Dort sollen zwölf Windräder entstehen.

Dazu gab es in der Sitzung nur einen einzigen, aber doch sehr emotionalen Beitrag: Bernd Deist (SDP) sprach sich massiv gegen das geplante Vorhaben aus. Die Messdaten seien nicht relevant, auch werde keine Rücksicht auf Wildtiere wie Wildkatzen oder Luchse genommen. "Die Stadt hat nur noch Dollarzeichen in den Augen, sagte Deist. "Es ist, als ob unsere Dörfer verkauft werden: Das kotzt mich an."

Fraktionsvorsitzender Karlheinz Brede versuchte die Wogen zu glätten: Es handele sich bei der Änderung des Flächennutzungsplanes um ein normales Bauleitverfahren, an dem auch die Bürger beteiligt worden seien vom Verkauf der Dörfer könne deswegen keine Rede sein. (bra)

Quelle: HNA

Kommentare