Seniorennachmittag im Festzelt

Ahle Wurscht für die ältesten Gäste

Präsente für die ältesten Gäste: Bürgermeister Stefan Denn und Stadtverordnetenvorsteher Rüdiger Umbach überreichten Taschen mit Ahler Wurscht. Foto:  zek

Zierenberg. Die flotte Musik vom Shantychor aus Homberg-Borken kam bei den Senioren im Festzelt auf dem Viehmarktgelände in Zierenberg bestens an. Mit Singen und Schunkeln bekundeten die etwa 250 Gäste, dass ihnen gefiel, was die Stadt Zierenberg sich hat einfallen lassen.

Unter den Gästen waren auch 65 Senioren aus der thüringischen Partnerstadt Ichterhausen.

Ehrung

Jedes Jahr bildet der traditionelle Seniorennachmittag den Auftakt des beliebten Zierenberger Heimatfestes. Im Mittelpunkt steht dabei die Ehrung der ältesten Gäste. Geehrt wurden Margarete Falkenhorst, 91 Jahre, und Johann Gundlach (89) aus Zierenberg; Helene Boche (93) und Walter Graf (82) aus Oberelsungen, Elisabeth Leimbach (91) und Johann Spitzbarth (98) aus Burghasungen, Martha Büchling (77) aus Oelshausen sowie Ruth Eichler (80) Jahre und Harald Ritz aus der thüringischen Partnerstadt Ichtershausen.

Sie bekamen - wie auch das mit 64 Jahren am längsten verheiratete Ehepaar, Minna und August Rietze, jeweils eine Zierenberger Einkaufstasche mit einer schmackhaften ahlen Wurscht überreicht. (zek)

Quelle: HNA

Kommentare