Aktion Kinder für Nordhessen und Eon-Mitte unterstützten Projekte an Bilsteinschule

Akrobatik bis Zauberflöte

Besse. Die Schüler der Bilstein-Schule in Besse sind nach dem Unterricht noch gerne in der Schule, denn dort werden ihnen Aktivitäten geboten, die in der Freizeit richtig Spaß machen. Auch auf Stärken und Schwächen der Schüler wird auch nach Unterrichtsschluss eingegangen, Interessen und Fähigkeiten werden unterstützt und gefördert.

Für vier laufende Projekte der Grundschule spendete der Energieversorger Eon-Mitte in Verbindung mit der Aktion Kinder für Nordhessen jetzt 2000 Euro. Neben der sozialintegrativen Hausaufgabenbetreuung, mehreren Arbeitsgemeinschaften (AGs), die von Eltern organisiert und geleitet werden und der Ausgestaltung des Schulhofes als Bewegungslandschaft kann damit auch eine Gruppe für Sportakrobatik angeboten werden.

Große Nachfrage

„Die Nachfrage nach den Angeboten ist groß. Wir könnten noch mehr Arbeitsgemeinschaften anbieten“, sagt Katja Maßmann, Klassenlehrerin der 2a. Die sechs angebotenen Eltern-AGs seien voll. Jeden zweiten Mittwochnachmittag können die Kinder 90 Minuten lang basteln, musizieren, kochen, Sport treiben, Handarbeiten ausprobieren oder sich von den AG-Leitern etwas vorlesen lassen. Allein schon die Gruppenbezeichnungen wie Wollmäuse und Zauberflöten laden die Schüler zum Mitmachen ein.

Die Hausaufgabenbetreuung findet an vier Tagen in der Woche direkt nach dem Unterricht statt. Dafür steht Anja Neumann als Betreuerin zur Verfügung, um den teilnehmenden Schülern den Unterrichtsstoff noch einmal zu erklären, Fragen zu beantworten und die Hausaufgaben gut und richtig zu lösen.

Mit der stetigen Umgestaltung des Schulhofes ist aus dem einst nüchternen Asphaltplatz ein bunter, kindgerechter Außenbereich geworden, der vor allem in den großen Pausen zu Spiel und Bewegung anregt. (en) • Die Aktion „Kinder für Nordhessen“ hilft seit 2007, die Chancen benachteiligter Kinder in Grundschulen zu erhöhen.

Quelle: HNA

Kommentare