250 Mitwirkende täglich aktiv

Akteure der Niederelsunger Waldbühne im Probenstress

+
Eine wilde Kampfszene entwickelt sich, als einer der Geächteten hingerichtet werden soll. Hier kämpft Soldat Phil Hildenbeutel mit dem Geächteten Oliver Ernst.

Niederelsungen. Der Countdown für „Robin Hood" läuft und bei den Akteuren auf der Niederelsunger Waldbühne steigt das Lampenfieber.

Der Kampf zwischen Gut und Böse, Heldenmut und Feigheit, Liebe und Hass tobt jetzt vor der Premiere in der kommenden Woche fast täglich. 250 Mitwirkende sind auf und hinter der Bühne aktiv.

Regisseur Arnd Röhl feilt noch bei jeder Probe an den einzelnen Szenen.

Auf die Besucher warten viel Aktion, Spannung und einige Überraschungungseffekte. Professionell haben die Schauspieler den Schwertkampf eingeübt und täuschend echt die Hinrichtung inszeniert. Natürlich preschen auch Pferde über die Waldbühne.

Schon einmal, vor 24 Jahren, ritt der edle Räuber über die Lichtung am Niederelsunger Waldrand. Kein Stück ist so prädestiniert für die Waldbühne wie dieses. Das ist vermutlich einer der Gründe für das große Besucherinteresse. Die Veranstaltungen sind schon jetzt fast ausverkauft. Das ist rekordverdächtig.

Wer den Siegeszug durch den Sherwood Forest nicht versäumen will, sollte sich schnell um Tickets kümmern. Vorbestellungen sind möglich unter Telefon 05606/2229, donnerstags von 19 bis 21 Uhr oder unter www.waldbuehne.niederelsungen.de.

Im alten Pfarrhaus im Kirchweg 10 des Wolfhager Stadtteils können ebenso Karten gekauft werden. Die Premiere findet am Samstag, 27. Juni, ab 20 Uhr statt. Eintrittskarten kosten zwischen 7 und 14 Euro.

An folgenden Terminen wird Robin Hood gespielt: 27. Juni, 20 Uhr; 28. Juni, 19 Uhr; 4. Juli, 20 Uhr; 5. Juli, 19 Uhr; 11. Juli, 20 Uhr; 12. Juli, 19 Uhr; 18. Juli, 20 Uhr; 19. Juli, 19 Uhr; 25. Juli, 20 Uhr; 26. Juli, 19 Uhr; 15. August, 20 Uhr; 16. August, 19 Uhr; 22. August, 20 Uhr; 23. August, 19 Uhr; 29. August, 20 Uhr; 30. August, 19 Uhr; 4. September, 20 Uhr sowie am 5. September, 20 Uhr.

Waldbühne: Proben für Robin Hood

Quelle: HNA

Kommentare