Aktionstag am Pflegeheim Bad Emstal: Handwerker für einen Tag

Hand anlegen beim Freiwilligentag: Susanne Schulz ( von links) freute sich über die Helfer beim Kasseler Freiwilligentag. Ingrid Zeisberg- Heinemann, Theresa Löber, Lilly Dreyer, Anne Schwarz, Thomas Gurtmann, Kurt Heinemann und (vorne von links) Sina Rockensüß, Marcel Odparlik sowie Dominik Runte bauten zwei Pflanzkästen für den Eingangsbereich der Tagespflege. Foto: Eberlein

Bad Emstal. Sechs Schülerinnen und Schüler der Christine-Brückner-Schule in Bad Emstal hatten sich bereit erklärt, beim 14. Kasseler Freiwilligentag mitzumachen. Lehrer Thomas Guttmann konnte die Jugendlichen

der achten Haupt- und Realschulklasse dafür gewinnen, in ihrer Freizeit am Samstag den Eingangsbereich der Tagespflege im Pflegeheim des Arbeiter Samariter Bundes (ASB) mit zwei Pflanzkästen zu verschönern.

Und auch die beiden freiwilligen Helfer Ingrid Zeisberg-Heinemann und ihr Mann Kurt Heinemann, die regelmäßig an ehrenamtlichen Aktionen für die Einrichtung beteiligt sind, waren dabei.

„Wir finden es toll, dass Herr Gurtmann die Aktion mit den Schülern organisiert hat“, sagte Susanne Schulz vom Sozialdienst der Einrichtung. Zum dritten Mal gab es ein Projekt im Rahmen des Freiwilligentages in Bad Emstal. Ein Pavillon für die Senioren im Garten der Einrichtung ist bereits entstanden und ein Tag, an dem sich junge und alte Menschen gemeinsam mit einer Spielekonsole vergnügten, hat schon stattgefunden. Diesmal waren es die Pflanzkästen, in denen nun bunte Blumen die Passanten grüßen. Neugierde, die Möglichkeit Erfahrungen zu sammeln, aber vor allem der Spaß am sozialen Engagement haben die Jugendlichen motiviert, sich an der Aktion zu beteiligen. Das ist für die Schüler nichts Neues, denn an der kooperative Gesamtschule wird soziales Engagement groß geschrieben. „Das gehört zu den Kompetenzen, die die jungen Menschen mit ins Leben nehmen müssen“, so Gurtmann.

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Kommentare