Aktiv durch den Winter

Immer schön synchron bleiben: Im Stadtteil Adelshausen hält sich eine Seniorengruppe mit Turnübungen fit. Foto: privat

Melsungen. Die Stadt Melsungen hat ihr neues Seniorenprogramm vorgelegt - es lockt in der kalten Jahreszeit mit vielen Veranstaltungen.

Ob Englischkurs, Gedächtnistraining oder Wellness für Körper und Seele: Das Seniorenprogramm „Melsungen - ab 50!“ präsentiert für die Wintermonate viele Aktivitäten. Bereits zum sechsten Mal dabei ist der Computerkurs an der Radko-Stöckl-Schule, wo Zwölftklässler und ein Lehrer der Fachoberschule Schritt für Schritt den Umgang mit Computer und Internet erklären. Insbesondere hier lohne sich eine frühe Anmeldung, sagt die Seniorenbeauftragte der Stadt, Alina Überdiek. Die Teilnehmerzahl sei begrenzt und in den vergangenen Jahren sei der Kurs ein Dauerbrenner gewesen. Zudem seien weitere beliebte Angebote wie beispielsweise die Farb- und Stilberatung und die Jahreszeitenfrühstücke ebenfalls wieder im Programm.

Wer lieber in die Ferne schweift, kann inmitten der Wohnanlage „An den Teichwiesen“ einen Nachmittagnach New York verreisen: Stationen mit Bildern, Aufführungen und landestypisches Essen bringen einen Hauch der „Stadt, die niemals schläft“ nach Melsungen. Die größte Veranstaltung ist im Februar die alljährliche Gesundheitswoche, die dieses Mal das Thema Demenz in den Fokus rückt. Über sechs Wochen hinweg beleuchten dabei verschiedene Vorträge jeden Mittwoch eine andere Facette der Krankheit.

„Wir wollen mit den Gesundheitswochen aufklären und Betroffenen ein Stück weit die Angst nehmen“, sagt Überdiek. Insgesamt leben nach Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft etwa 3600 Demenzkranke im Schwalm-Eder-Kreis. Die Vorträge richten sich insbesondere an die Angehörigen sowie Betroffene im frühen Krankheitsstadium. Einzelheiten zu allen Veranstaltungen sind im Programmheft zu finden, das ab Ende September im Rathaus, dem Dienstleistungszentrum und der Touristikinformation ausliegt.

Alle Fragen rund um das Seniorenprogramm beantwortet Ihnen gerne Alina Überdiek per Telefon unter 056 61/708 175 oder per E-Mail unter seniorenbeauftragte@melsungen.de

Von Vanessa Rehermann

Quelle: HNA

Kommentare