Alkoholfahrt endete im Straßengraben

Hauptschwenda. Weil er nach eigenen Angaben einem Reh ausweichen musste, ist am Samstag gegen 23.10 Uhr ein 24-jähriger Autofahrer aus Köln verunglückt.

Auf der Landstraße zwischen Hauptschwenda und Neukirchen stieß sein Auto gegen die Leitplanke und schleuderte dann nach in den Straßengraben.

Weil er unter Alkoholeinfluss fuhr, ordnete die Polizei eine Blutentnahme an. Der Schaden beträgt 2850 Euro, berichtet die Polizei weiter. (jkö)

Quelle: HNA

Kommentare