Kirchberger Karnevalisten fuhren durch das Dorf und proklamierten Prinzenpaar

Alle suchten die Hoheiten

Die neuen karnevalistischen Hoheiten: Der Karnevalsclub Kirchberg hat Prinzessin Janina I und Prinz Michael II aus dem Hause Perreten zum neuen Prinzenpaar proklamiert und die Prinzenstraße eingeweiht. Foto: Büchling

Kirchberg. Sie lassen es immer etwas lockerer angehen, die Kirchberger Karnevalisten. Nicht am 11.11., sondern am 12.11. – einem Samstag, an dem auch Berufstätige zu Hause sind, krönten die Kirchberger ihre Hoheiten. Das neue Prinzenpaar hatte der Schmückmeister Dirk Rohde ausgesucht, und nur die beiden Präsidiumsmitglieder Jo Reith und Heike Theiss waren im Vorfeld eingeweiht. Die Namen wurden bis zuletzt geheim gehalten.

Die Karnevalisten fuhren im Konvoi durch Kirchberg, auf der Suche nach dem neuen Prinzenpaar. Bei Kassierer Wilfried Itter legten sie einen kurzen Stopp ein. Ein Hinweis am Treppenaufgang lautete: „Helau und Prost! Wir kommen gleich, der Reißverschluss klemmt. Trinkt schon mal!“ Ein Tablett mit Schnaps, Sekt und Gläsern ließ keinen Zweifel unter den Narren aufkommen; dort musste das neue Prinzenpaar stecken.

Narren auf der Suche

Aber weit gefehlt. Erstaunen, als die Haustür sich öffnete, Wilfried Itter erschien ohne das neue Prinzenpaar. Die Narren fuhren weiter durch den Ort und landeten Am Bilstein 14. „Prinzessin Janina die I. und Prinz Michael der II. aus dem Hause Perreten von und zum Bilstein Richtung Metze hinten rechts“, hießen die neuen Würdenträger. Der neue Prinz hatte bis kurz vorher noch als Feuerwehrmann bei der Mobilitätsprüfung im Feuerwehrgerätehaus gearbeitet und so im Vorfeld gezielt für Verwirrung gesorgt.

Präsident Jo Reith führte die beiden neuen Würdenträger, mit einer launigen Rede in ihr Amt ein. Nach einer alkoholischen Stärkung montierten die Karnevalisten das neue Prinzenstraße-Schild.

Und dann wurde noch lange in der Kirchberger Jausenstation gefeiert.

Von Peter Büchling

Quelle: HNA

Kommentare