Stadt veröffentlicht Wanderkarte und Stadtplan – Auflage von 5000 Stück

Alles im Blick in Niedenstein

Eingezeichnet: Wolfgang Paetsch, Katja Kluge und Werner Lange (von links) präsentieren den neuen Stadtplan mit touristischer Wanderkarte. Foto: Dewert

Niedenstein. Bloß gut, dass der neue Niedensteiner Stadtplan mit Wanderkarte rechtzeitig fertig geworden ist. Ab Sommer 2011 suchen sich Wanderfreunde nämlich auf dem dann fertigen Habichtswaldsteig einen Weg durchs Städtchen im Nordkreis, so jedenfalls die Hoffnung der Verantwortlichen.

Auf der detaillierten Wanderkarte sind eben jener Habwichtswaldsteig, die neuen Nordic-Walking-Strecken und der Niedensteiner Rundwanderweg eingezeichnet. Dieser trägt den schönen Namen Extra-Tour-Niedenstein – so wie die anderen Stadttouren entlang des 180 Kilometer langen Habichtswaldsteiges. Der Kartenausschnitt im Maßstab 1:25 000 umfasst das Gebiet der Touristischen Arbeitsgemeinschaft (TAG) mit Bad Emstal und Naumburg. In einer Legende gibt es Informationen zu den Wander- und Radfahrwegen sowie zu den vier Nordic-Walking-Strecken. Auch Höhenunterschiede, Parkplätze und die Sehenswürdigkeiten sind vermerkt.

Auf der Vorderseite informiert der Stadtplan, der in der vierten Auflage erscheint, übers Straßennetz, neu sind die Bushaltestellen.

Die Karte ist detailreicher als ihre Vorgänger. Die Stadt habe bewusst die Werbeflächen reduziert, sagte Bürgermeister Werner Lange während der Vorstellung des Plans. So habe man mehr Platz für die Karten gehabt. Der alte Stadtplan war nicht nur vergriffen, sondern auch sieben Jahre alt. Fast ein Jahr Planung und zig Korrekturgänge waren nötig, den neuen Plan fertigzustellen, sagte Katja Kluge von der Stadtverwaltung.

Der neue Stadtplan kostet 3,50 Euro. Neubürger erhalten ihn kostenlos. Erhältlich ist er bis jetzt nur im Rathaus. Künftig soll er auch bei touristischen Betrieben ausliegen. (ddd)

Quelle: HNA

Kommentare