Ausstellung: Fotografin Rosa Merk fängt alltägliche Szenen ein

Künstlerin: Rosa Merk stellt derzeit in der Galerie Holzburg aus. Zu sehen sind Alltagsszenen. Foto: Haaß

Holzburg. Die Fotografin Rosa Merk stellt derzeit in der Galerie Holzburg aus. Ihre Ausstellung heißt Ohne Titel. Sie umfasst über 30 Werke der Berlinerin und entführt den Betrachter in alltägliche Situationen: Ein deutsch-amerikanisches Volksfest in Berlin, ein Strandbad, und der Würstelesser im Wiener Prater boten Merk Motive.

Die Künstlerin offenbart bei ihrem Blick durch die Kamera Details, die beim Anschauen der Bilder besondere Stimmung erzeugen und vielfältige Assoziationen werken. Dabei unterstreicht die intensive Farbigkeit die Wirkung der aus dem Augenblick heraus entstandenen Fotos. Trotz der geradezu greifbaren Spontanität der festgehaltenen Situationen erkennt man in jedem Bild die starke, komponierende Hand der Berufsfotografin.

Der aktuelle Ausstellung liegt kein geschlossenes Projekt zugrunde, sondern eine Auswahl an Arbeiten, die sozusagen nebenher entstanden sind. „Ich bin mit dem Namen nicht ganz so glücklich. Ohne Titel ist aus Zeitnot entstanden. Ursprünglich hatte ich ein anderes, größeres Projekt geplant“, erklärte die sympathische Fotografin.

„Diese Schnappschüsse von unterwegs in Deutschland und Österreich ergeben ein zufälliges, aber nicht weniger stringentes Bild unserer Umgebung“, sagte Galerist Anton Merk zur Eröffnung “

Häufig entstehen die eindrucksvollsten Bilder spontan und quasi im Vorbeigehen als Schnappschuss. Gepaart mit handwerklichem Geschick und einem guten Blick für das Wesentliche, entsteht aus dem Schnappschuss Kunst. „Man muss das Motiv sehen und dann auch fotografieren“, stellte Anton Merk fest.

Die Ausstellung Ohne Titel kann noch bis zum 5. Oktober in der Galerie Holzburg jeweils sonntags von 14 bis 18 Uhr betrachtet werden. Rosa Merk, Tochter des Galeristen Anton Merk, wurde in Frankfurt geboren. Heute lebt und arbeitet sie als Fotografin in Berlin. Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Reportage und Porträt.

Weitere Informationen gibt es hier.

Quelle: HNA

Kommentare