Baumfällarbeiten auf Privatgelände verärgern einige Homberger

Alte Kastanien fallen

Bäume gefällt: Zwei alte Kastanien im Schwenkenweg werden entfernt. Foto: Yüce

Homberg. Baumfällarbeiten im Schwenkenweg in Homberg haben gleich mehrere HNA-Leser verärgert. Grund dafür: Zwei große Kastanienbäume auf einem Privatgrundstück werden derzeit gefällt.

Über 100 Jahre seien die Bäume alt, schätzten die Mitarbeiter einer Spezialfirma, die die Bäume am Mittwochnachmittag zerlegten.

Auch wenn die Aktion bei einigen Hombergern auf wenig Gegenliebe stößt: Rechtlich spricht nichts dagegen.

Rechtlich in Ordnung

„Aus naturschutzrechtlicher Sicht ist es in Ordnung, wenn der Artenschutz berücksichtigt wird“, erklärt Dr. Klaus Lambrecht von der Unteren Naturschutzbehörde. Beim Artenschutz habe er zu dieser Jahreszeit keine Bedenken. „Es werden keine Brutstätten zerstört, weil derzeit nicht gebrütet wird. Und wenn Fledermäuse dort gewesen sein sollten, dann wären sie jetzt im Winterquartier“, nennt er zwei Beispiele. Von Oktober bis Februar dürften Bäume im Innenbereich gefällt werden. Baurechtlich sei das sogar genehmigungsfrei. Außerdem habe Homberg keine Baumschutzsatzung.

„Es ist bedauerlich, aber rechtlich gibt es keine Bedenken“, erklärt Lambrecht. (may)

Quelle: HNA

Kommentare