Hier war der Bär los

Altenhasungen feierte drei Tage lang Kirmes

Der Kirmesumzug: Trapper, Cowboys und Indianer brachten den Wilden Westen nach Altenhasungen.

Altenhasungen. Der Bär war wieder los in der am Fuße des Bärenbergs liegenden Erpetalgemeinde Altenhasungen. An der langen Leine seines Führers trieb die Symbolfigur der traditionellen Dorfkirmes in dem zur Stadt Wolfhagen gehörenden Stadtteil vor allem während des Festumzuges am Sonntagnachmittag sein Unwesen.

Oder er präsentierte sich je nach Lust und Laune für die Zuschauer an den Straßenrändern als kuscheliger Streichelteddy.

Der lange Marsch der 16 Altenhasunger Kirmesburschen und Kirmesmädchen bildete den optischen Höhepunkt der diesjährigen Dorfkirmes. Kirmesvater Andreas Kipphen und seine 16 Mitstreiter erfuhren dabei kräftige Unterstützung. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr zeigte mit ihrem Motivwagen anschaulich, dass sie im Ernstfall für alle Menschen im Ort „Schlauch bei Spritze“ rund um die Uhr einsatzbereit ist.

Ein richtiger Hingucker waren die sangesfreudigen Nonnen von Viva la Musica, ebenso die Maiburschen mit ihrer Mini-Ausgabe des Maibaumes.

Etwas besonderes hatte sich der Ortsbeirat einfallen lassen. Mit vielen Kindern als Trapper, Cowboys und Indianer holten sie mit Wigwam und Marterpfahl den Wilden Westen ins Erpetal. Ortsvorsteher Jens Vial: „Unser Gruppenbild war die Generalprobe für den diesjährigen Wolfhager Viehmarktsumzug. Dort werden wir mit den Abenteuergeschichten von Winnetou und Old Shatterhand unseren Stadtteil präsentieren.“

Bilder der Kirmes

Kirmes in Altenhasungen

Begonnen hatte die Altenhasunger Dorfkirmes am Freitagabend im Festzelt mit einer Back-to-the-80‘s-Party. Am Samstagvormittag stand das Ständchenspielen für alle Haushalte des Ortes an, am Abend heizte die Showband „Into the Light“ die Stimmung an. Der Sonntag begann dann mit einem Zeltgottesdienst und anschließendem gemeinsamen Mittagessen. Nach dem Festumzug gab es Kaffee und Kuchen sowie an mehreren Stationen Spiel und Spaß für die kleinen Besucher der Kirmes. (zih)

Quelle: HNA

Kommentare