Osterfeuer mit viel Programm und Spielmannszug

Alter Brauch wurde neu entflammt

+
Heiß, hell und faszinierend: In Großropperhausen loderte ein Osterfeuer.

Großropperhausen. Der Frielendorfer Ortsteil Großropperhausen war am Wochenende einer der zahlreichen Orte in der Region, in denen nach altem Brauch große Holzstöße entzündet wurden, um den Winter auszutreiben.

Zum ersten Osterfeuer der Freiwilligen Feuerwehr Großropperhausen trafen sich Alt und Jung im Feuerwehrhaus zum fröhlichen Beisammensein. Unterhalten wurden die Großropperhäuser vom Spielmannszug der Feuerwehr, der mit beschwingten Rhythmen gegen die winterlichen Temperaturen anspielte und für mächtig Stimmung sorgte. Bei Musik und einer kulinarischen Stärkung ließ es sich im mollig warmen Gebäude angenehm verweilen. Als am frühen Abend bei leichtem Schneefall das Osterfeuer von der Feuerwehr entzündet wurde, strömten alle nach draußen. Gebannt beobachtete man, wie sich die Flammen vom Holzstoß aus ihren Weg gen Himmel bahnten.

Der Veranstaltung im Feuerwehrhaus und dem Osterfeuer war ein Gottesdienst mit Verlesung der Ostergeschichte vorausgegangen. Daran anschließend fand eine Dorfrallye für die Kinder statt. Bei dieser galt es, hölzerne Buchstaben aufzustöbern, die das Wort „Ostern“ ergaben. Am Ende winkten ein Schatz mit Süßigkeiten und unterhaltsame Spiele wie Eierlauf und Schlauchkegeln. (zhk)

Quelle: HNA

Kommentare