DRK: Die Bad Zwestener spendeten viel Blut

Anderen zu helfen ist ihnen wichtig

Ihnen allen liegt das Helfen am Herzen: Rolf Zarberg, Michael Köhler, Walter Fieting, Edmund Heidenreich, Gerrit Riebeling, Freia Albrecht-Grede, Heinrich Haupt, Christa Hommel (von links) beim jüngsten Termin des DRK-Bad Zwesten. Foto: Privat

Bad Zwesten. Edmund Heidenreich aus Bad Zwesten-Oberuff-Schiffelborn ist treuer Blutspender: Er hat bei 100 Terminen des DRK insgesamt 50 Liter Blut gespendet und damit Menschen in Not geholfen. Der DRK-Ortsverband Bad Zwesten würdigte und ehrte den großen Einsatz von Edmund Heidenreich mit der großen Blutspender-Ehrennadel und Urkunde des Blutspendedienstes, mit einem Präsentkorb und einem Geschenk der Gemeinde, teilt DRk-Vorsitzender Heinrich Haupt mit.

Ebenfalls geehrt wurden Walter Fieting aus Niederurff und Horst Michel aus Bad Zwesten für ihre 50. Blutspende. Gerrit Riebeling aus Bad Zwesten spendete 25 Mal Blut, Tanja Hartmann, Sabine Wagner und Corinna Grebing waren das zehnte Mal erschienen.

Insgesamt 115 treue Blutspender waren zum jüngsten Termin in das Kurhaus gekommen, darunter auch drei Erstspender. Christa Hommel und Heinrich Haupt (DRK), Rolf Zarberg (Blutspendedienst) und Bürgermeister Michael Köhler würdigten das Engagement der Blutspender sowie das der ehrenamtlichen Helfer bei der Organisation. (bra)

Quelle: HNA

Kommentare