Fördergeld soll vor allem jungen Familien helfen

Anreize für Bau und Kauf von Wohnraum

Schwalm-Eder. In Hessen ist wieder ein Förderprogramm für den Bau oder den Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum aufgelegt worden. Darauf hat der Schwalm-Eder-Kreis in einer Pressemitteilung hingewiesen. Landesweit stehen 50 Millionen Euro zur Verfügung.

Das Förderprogramm ziele insbesondere auf junge Familien mit zwei und mehr Kindern ab. Bauherren können bis zu 80 000 Euro über das Förderprogramm finanzieren. Das gilt auch beim Erwerb bestehender Gebäuden.

Niedrige Zinssätze

Der Zinssatz liege in beiden Programmen etwa 30 Prozent unter dem aktuellen Kapitalmarkt-Niveau und wird maximal für die Dauer von zehn Jahren festgeschrieben.

Einige Voraussetzungen seien aber zu berücksichtigen. So müssten Einkommens- und Wohnflächengrenzen eingehalten und mindestens zehn Prozent der Gesamtkosten als Eigenkapital aufgebracht werden. Darüber hinaus müsse nach Abzug aller Belastungen genügend Einkommen zur Bestreitung des Lebensunterhalts verbleiben.

Zuständigkeiten

Anträge können über die Wohnungsbauförderstellen gestellt werden, für Bauvorhaben und Objekte im Schwalm-Eder-Kreis ist die Wirtschaftsförderung des Schwalm-Eder-Kreises Ansprechpartner.

Nach der Prüfung leitet die Wohnungsbauförderstelle den Antrag zur Bewilligung an die zuständige Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen weiter. (red)

Informationen und Anträge: www.wibank.de sowie beim Amt für Wirtschaftsförderung des Landkreises, Tel. 05681/775472 oder -476 sowie Email: wohnungsbaufoerderung@schwalm-eder-kreis.de.

Quelle: HNA

Kommentare