Dorfmuseum Holzburg: Weihnachtsmarkt mit geschmackvoller Adventsfloristik

Ansturm im Lichterglanz

Es weihnachtet sehr: In Holzburg halfen Julia (links) und Maria Schmid (rechts) beim Verkauf der Weihnachtsdekorationen. Heinz Möller (unten links) entschied sich für ein rustikales Gesteck. Für die zauberhafte Floristik sorgten Angelika Jäckel und ihr Team. Fotos:  Rose

Holzburg. „Lichterglanz und Tannengrün“ lautete das Motto des ersten Weihnachtsmarktes im Dorfmuseum Holzburg am Samstag. „Mit diesem Ansturm hatte ich nicht gerechnet“, sagte der Vorsitzende Klaus Hahn. Dabei lohnte sich der Besuch im stimmungsvoll dekorierten Gasthaus Wahl allemal: Denn Angelika Jäckel und ihr Team hielten eine große Auswahl geschmackvoller Adventsfloristik bereit.

Allerlei Gestecke

Liebevoll in Szene gesetzt präsentierten sich Kränze, dekoriert mit Naturmaterialien, niedliche Gestecke und pfiffige Adventsideen wie etwa ein Schwälmer Adventskranz – rustikal und in den typischen Farben der Schwalm dekoriert. Hübsche Kleinigkeiten wie selbst genähte Taschen, Lesezeichen mit Botschaft oder idyllische Winterszenen rundeten das Angebot ab.

Im Museumsgarten lockten Bratwurst vom Grill sowie Glühwein, und auch in der guten Stube war ordentlich eingeheizt worden. Die selbst gebackenen Kuchen waren bereits zur Kaffeezeit verzehrt, so dass die fleißigen Holzburger kurzerhand die Waffeleisen anschmissen, um die Gäste im stilvollen und gemütlichen Museumscafé zu bewirten.

Bei Kerzenschein und Plaudereien klang der erste Weihnachtsmarkt zur vollsten Zufriedenheit aller Helfer und Besucher aus. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare