Das war ein guter Tag im Quartier

Anwohner der Sudetenstraße feiern 50-jähriges Bestehen der Siedlung

+
Hatte gut lachen: Die Siedlergemeinschaft an der Melsunger Sudetenstraße.

Melsungen. In der Melsunger Sudetenstraße hatten die Anwohner jetzt richtig etwas zu feiern: Ihre Wohnhäuser und die Straße entstanden vor 50 Jahren und seit 1963 wechselte nur ein Haus den Eigentümer: das war vor 35 Jahren.

Ansonsten wohnen nach wie vor alle damaligen Siedler beziehungsweise deren Kinder mit ihren Familien in den seinerzeit gebauten Häusern, teilte die Siedlergemeinschaft mit.

Das Quartier hat sich seit dem Jahr 1963 natürlich trotzdem massiv geändert. Etliche Häuser wurden umgebaut beziehungsweise erweitert. Oft hing das mit veränderten Ansprüchen an die Nutzung zusammen. Aus einem als Stall angelegten Bau wurde an einer Stelle ein Gartenhaus und an anderer Stelle bedeckt Rasen inzwischen den Gemüsegarten.

Fast alle Siedlungshäuser waren beim Straßenfest durch ihre Bewohner vertreten. Anlass genug, auf die eigene Geschichte zurückzublicken.

Da kamen viele Erinnerungen aus der Anfangszeit zur Sprache: Die Festgemeinde erinnerte an beengte und bescheidene Räume, teils arme Verhältnisse, aber auch an die damalige Fröhlichkeit, die Aufbruchstimmung, den Kinderreichtum und die tolle Hilfsbereitschaft, heißt es in einer Mitteilung der Siedlergemeinschaft.

Für ihr Fest hatten die Siedler auch Leckereien vorbereitet. In ihren Küchen hatten sie Kaffee, Kuchen, Grillfleisch, Forellen, Salate, Desserts und vieles mehr zubereitet. Alle waren sich einig: Es war ein guter Tag für die Sudetenstraße. (lgr)

Quelle: HNA

Kommentare