Wieder Überfall im Schwalm-Eder-Kreis

Aral-Tankstelle in Wabern überfallen: Täter war bewaffnet

Wabern. Die Überfallserie im Schwalm-Eder-Kreis reißt nicht ab: Die Aral-Tankstelle in Wabern wurde am Samstagabend von einem mit einer Pistole bewaffneten Mann überfallen, teilt die Polizei mit. Der Täter ist flüchtig.

Der Mann betrat die Tankstelle an der Landgrafenstraße um 21.16 Uhr. Mit vorgehaltener Waffe bedrohte er den Angestellten und forderte Geld. Der Angestellte gab dem Dieb einen geringen Bargeldbetrag. Das Geld verstaute der Täter in einer kleinen weißen Plastiktüte und flüchtete zu Fuß in Richtung Bahnhofstraße.

Der mit einer Sturmhaube maskierte Mann soll zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, zwischen 25 und 35 Jahren alt und schlank bis hager sein. Während der Tat trug er einen grauen Pullover mit V-Ausschnitt, darunter ein weißes T-Shirt, schwarze Jogginghose und schwarze Sportschuhe. Er soll mit russischem Akzent gesprochen haben.

Aktualisiert am Montag, 6. April, um 11.55 Uhr.

Die Kriminalbeamten im Schwalm-Eder-Kreis beschäftigt bereits seit Monaten eine Serie von Überfällen: Sechs Mal überfiel ein Serientäter Tankstellen, ein weiterer Tankstellenüberfall geht auf das Konto eines anderen Täters, im Januar gab es einen Banküberfall auf die Filiale der Raiffeisenbank im Borkener Stadtteil Kleinenglis und Mitte März wurde die Sparkasse in Zimmersrode überfallen. Außerdem wurde im Februar der Rewe-Getränkemarkt in Felsberg überfallen. Und: In Fritzlar war Ende Dezember eine Frau beim Einzahlen von Geld in der Kreissparkasse ausgeraubt worden.

Die Kripo Homberg hat wegen der Tankstellenüberfälle die AG Zapfsäule eingerichtet: So waren Beamte der Bereitschaftspolizei zur Tankstellenüberwachung im Einsatz, erklärte Polizeisprecher Markus Brettschneider unlängst. Ob der Überfall auf die Tankstelle in Wabern auf das Konto des Serientäters geht, könne man noch nicht sagen, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Nordhessen

Hinweise: An die Polizei unter Telefon 05681/7740.

Lesen Sie dazu auch:

- Serie von Tankstellenüberfallen im Schwalm-Eder-Kreis

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion