Straße zwischen Wolfhagen und Bad Arolsen wird Ende August wieder geöffnet

Arbeiten an der B450 bis zum Triathlon am Twistesee abgeschlossen

+
Endspurt: Die Bundesstraße 450 zwischen Wolfhagen und Bad Arolsen ist bald wieder frei. Spätestens zum Twisteseetriathlon am 28. August.

Wolfhagen. Die Bundesstraße 450 zwischen Wolfhagen und Bad Arolsen ist seit Ende Mai für den Verkehr voll gesperrt. Bis zum Twisteseetriathlon am Sonntag, 28. August, sollen alle Arbeiten erledigt sein, wie Hessen Mobil-Sprecher Horst Sinemus auf Anfrage der HNA erklärte.

„Die Arbeiten laufen alle nach Plan“, sagte Sinemus. In den Straßenbau und die Sanierung zweier Brücken investiert der Bund 950.000 Euro.

Zwei Brücken wurden auf der Strecke zwischen Landau und Wolfhagen an der B 450 erneuert. Das war nötig, weil es erhebliche Schäden an den Brücken gab. Dazu wurde bisher an der Brücke am Ende von Landau, unter der die Watter fließt, eine acht Zentimeter starke Asphaltschicht abgefräst. Die Brücke wurde im Jahr 1970 erbaut. In Handarbeit wurden die unebenen Flächen mit einer Kunststoffabdichtung ausgeglichen. Danach wurde Bitumen und Asphalt aufgetragen.

Die Brücke über die Sandlandstraße bekam außerdem eine Übergangskonstruktion, um die Lärmbelästigung für die Anwohner zu reduzieren.

Erneuert wurde zudem auch die Fahrbahn der Bundesstraße auf gut zwei Kilometern. Weil die Fahrbahn nicht allzu breit ist, muss die Strecke für die Bauarbeiten komplett gesperrt werden.

Die Bundesstraße zwischen Wolfhagen und Bad Arolsen ist ein Nadelöhr für viele Berufspendler. Nach der jüngsten Verkehrszählung, die im Jahr 2010 veröffentlicht wurde, sind auf der Bundesstraße 450 zwischen Wolfhagen und Bad Arolsen durchschnittlich knapp 6500 Fahrzeuge täglich unterwegs, davon fast 400 Lkw und Busse. Die Zahlen der Verkehrszählung aus dem Jahr 2015 werden erst noch veröffentlicht.

Die bisherige Umleitung bleibt bis zur Aufhebung der Sperrung bestehen.

Lesen Sie dazu auch:

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare