Vor allem Baugewerbe betroffen

Arbeitslosigkeit stieg saisonbedingt an: Quote im Altkreis bei 4,7 Prozent

Wolfhager Land. Die Arbeitslosigkeit im Wolfhager Land ist im Dezember angestiegen: Aktuell beträgt die Quote 4,7 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 4,1 Prozent. Vor allem das Baugewerbe ist davon betroffen. Hier lesen Sie die Gründe:

60 Personen mehr als im Vormonat meldeten sich arbeitsuchend, insgesamt haben 985 Menschen im Altkreis keine Arbeit. Das sind 136 Arbeitslose mehr als im Vorjahr.

„Trotz weiterhin milder Temperaturen ist die für die Wintermonate übliche Arbeitslosigkeit in den Außenberufen nun eingetroffen. Überwiegend haben Menschen aus dem Baugewerbe, dem verarbeitenden Gewerbe und dem Handel ihren Arbeitsplatz verloren“, sagt Michael Schubert, Geschäftsführer Operativ in der Agentur für Arbeit Kassel, zu den aktuellen Zahlen.

Vom Anstieg der Arbeitslosigkeit waren im Dezember fast alle Personengruppen betroffen. Vor allem bei den Männern ist die Zahl der Arbeitslosen jahreszeitlich bedingt gestiegen.

Auch der Bestand an Arbeitsstellen ist im Dezember um 20 auf 81 gesunken, im Vergleich zum Vorjahr sind dies 41 Arbeitsstellen weniger. Insgesamt waren im Dezember im Agenturbezirk Kassel (Stadt Kassel, Landkreis Kassel und Werra-Meißner-Kreis) 19.241 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen. Das waren 561 Arbeitslose mehr als im November (plus 3,0 Prozenpunkte) und 695 Personen mehr als im Dezember 2012 (plus 3,7 Prozentpunkte).

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare