Arbeitsmarkt: Herbstbelebung schwächer als im Vorjahr

Schwalm-Eder. Die Arbeitslosigkeit im Schwalm-Eder-Kreis ist im Oktober wieder gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr fallen die Zahlen aber deutlich schlechter aus. Aus dem Rahmen fällt zudem der Kreisteil Melsungen: Hier gibt es mehr Arbeitslose als im Vormonat.

Im gesamten Landkreis waren im Oktober 4248 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 0,5 Prozent weniger als vor einem Monat, aber 5,7 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum im Jahr 2011. Die Quote liegt damit bei 4,5 Prozent (Vorjahresmonat 4,3 Prozent).

2096 Menschen waren im Bereich Fritzlar-Homberg ohne Job. Das sind 0,6 Prozent weniger als im Vormonat, aber 3,9 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Im Kreisteil Melsungen stieg die Zahl der Arbeitslosen um 34 und liegt nun bei einer Quote von 4,3 Prozent (4,2 Prozent). Das entspricht einem Anstieg von 3,3 Prozent,

In der Schwalm waren im Oktober 1100 Menschen auf Jobsuche. Das sind 3,7 Prozent weniger als im September, aber 12,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Quote liegt bei 4,2 Prozent (3,8 Prozent). (gör)

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe.

Quelle: HNA

Kommentare