Fahrzeugbaufirma

Arbeitsunfall bei Fahrzeugbaufirma: Metallplatte verletzt Arbeiter schwer

Wolfhagen. Bei einer Fahrzeugbaufirma im Wolfhager Industriegebiet hat es einen schweren Arbeitsunfall gegeben. Ein 54-jähriger Mann aus Warburg wurde nach Polizeiangaben bei Reinigungsarbeiten zwischen einer 260 Kilogramm schweren Metallplatte und einem Arbeitsbock eingeklemmt.

Aktualisiert um 12.50 Uhr.

Der Mann wurde erheblich, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er musste laut Polizei mit einem Rettungshubschrauber in ein Kasseler Krankenhaus geflogen werden. Bei dem Metallgegenstand soll es sich um eine so genannte Sandwichplatte handeln, die unter anderem im Fahrzeugbau eingesetzt wird. Das Dezernat für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik wurde über den Vorfall informiert. (ewa/lad)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion