Nach Spezialreinigung wird erneut gemessen

Asbest: Die Schule bleibt weiter gesperrt

Weiter kein Unterricht: Das Gebäude Dammwiesen der Beruflichen Schulen. Foto: Quehl

Ziegenhain. In der Berufsschule Dammwiesen in Ziegenhain wird weiterhin kein Unterricht gehalten. Das teilte Landrat Frank-Martin Neupärtl mit.

Wie berichtet, hatten drei von acht Messungen in dem Gebäude eine Belastung mit Asbest ergeben. Neupärtl unterstrich, dass er nach einer umfassenden, fachgerechten Reinigung aller Räume und dem Vorliegen eines neuen Gutachtens bekannt geben werde, ob das Gebäude wieder freigegeben wird. Zuvor würden sich erneut alle Beteiligten an einen Tisch setzen, „einen Schnellschuss wird es nicht geben“, sagte der Landrat. „Es wird alles überprüft, am Ende entscheide ich“, betonte Neupärtl.

Drei Messwerte hatten am Wochenende eine Belastung zwischen 600 und 800 Fasern pro Kubikmeter Raumluft ergeben. Wie berichtet, ist durch die deutsche Rechtsprechung festgelegt, dass die Belastung 1000 Fasern pro Kubikmeter deutlich unterschreiten soll. In dem Gebäude aus dem Jahr 1972, das derzeit eine neue Fassade erhält, wird nun voraussichtlich zumindest diese Woche kein Unterricht mehr erteilt. Die Schulleitung bemüht sich, „den Unterrichtsausfall so gering wie möglich zu halten“, sagte Direktor Karl Weinreich. (aqu)

• Die heutige Jobfit-Messe (9.3.) findet in der Eingangshalle Dammwiese statt.

Quelle: HNA

Kommentare