Audi-Kolonne: Polizei sucht weiter Zeugen

Breuna/Habichtswald. Im Falle des Korsos etwa 20 getunter Audis am Wochenende hat die Polizei keine neuen Hinweise, wie ein Sprecher der Wolfhager Polizei am Montag auf HNA-Anfrage mitteilte.

Die Fahrer der Autos waren am Samstag zwischen Obermeiser und Niederlistingen unterwegs und sind möglicherweise über Breuna und die A 44 zur Abfahrt Zierenberg gefahren. Einige Zeit später sei die Kolonne in Ehlen und Zierenberg aufgefallen. Dabei seien die Autos entweder sehr langsam oder sehr schnell unterwegs gewesen und hätten rote Ampeln überfahren.

Lesen Sie dazu auch:
Audi-Kolonne machte Straßen unsicher - Polizei sucht Zeugen

Die Audis sollen keine Kennzeichen aus der Region getragen haben. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 05692/98290, zu melden.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion