Aufwärtstrend hält an: Quote bei 4,2 Prozent

Nur 891 Menschen ohne Arbeitsstelle

Wolfhager Land. Die Arbeitslosigkeit im Wolfhager Land hat sich von März auf April um 53 auf 891 Personen verringert. Das waren 175 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im April 4,2 Prozent. Vor einem Jahr belief sie sich auf fünf Prozent.

Dabei meldeten sich 227 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, drei mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 284 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+39). Seit Jahresbeginn gab es 1005 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 73 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 991 Abmeldungen von Arbeitslosen (+135). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im April um 31 Stellen auf 196 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 59 Arbeitsstellen mehr.

Arbeitgeber meldeten im April 81 neue Arbeitsstellen, 36 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 199 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahr ist das ein Zuwachs von 16. Detlef Hesse, Leiter der Arbeitsagentur Kassel, sieht die wirtschaftliche Entwicklung in der Region weiter auf einem stabilen Niveau. „Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Kassel folgt weiterhin dem positiven Trend der vergangenen Monate und zeigt sich robust. Die Arbeitslosigkeit ist deutlich niedriger als vor einem Jahr, Bestand und Zugang offener Stellen sind hingegen angestiegen.“ (mow)  4. Seite

Quelle: HNA

Kommentare