Guxhagener Feuerwehr löschte VW Polo – niemand verletzt

Auto brannte komplett aus

+
Feuerball: Der Kleinwagen aus Soest stand beim Eintreffen der Feuerwehr in Flammen und war nicht mehr zu retten.

Guxhagen. Völlig ausgebrannt ist am späten Freitagnachmittag ein VW Polo, der wegen eines technischen Defekts im Motorraum brannte.

Der Kleinwagen stand lichterloh in Flammen, als die Guxhagener Feuerwehr mit 14 Mitgliedern und vier Fahrzeugen auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Kassel- Süd eintraf. Mit Atemschutz bekämpften die Feuerwehrleute den Brand. Das Feuer war schnell unter Kontrolle.

Abschließend wurden die Fahrbahnen gereingt. An dem VW-Polo entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Verletzt wurde niemand, teilt Ulrich Brandenstein von der Feuerwehr mit. Zur genauen Brandursache an dem Wagen aus Soest kann die Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Da es sich um einen technischen Defekt und nicht um einen Unfall handelt, liegen der Autobahnpolizie keine Angaben zum Fahrer und evetuellen weiteren Insassen vor. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare