Frau schwer verletzt

Auto prallte gegen Hauswand und blieb auf dem Dach liegen

+

Melsungen. Der stabilen Bauweise ihres Cabrios verdankt eine Frau aus Melsungen vermutlich ihr Leben. Die 52-Jährige war am Donnerstag kurz vor 23 Uhr an der Sparkassenkreuzung verunglückt.

Sie kam mit ihrem Wagen von der Schlachthofstraße und wollte in die Kasseler Straße in Richtung Ampelkreuzung einbiegen. Vermutlich infolge von Alkoholgenuss und stark überhöhter Geschwindigkeit fuhr sie über einen Mauer und einen schmiedeeisernen Zaun in ein Gartengrundstück. Beim Überfahren der Mauer wurde das Fahrzeug hochgeschleudert, prallte in etwa 2,50 Meter Höhe gegen die Hauswand und blieb anschließend auf dem Dach liegen. Die Fahrerin erlitt schwere Verletzungen.

Der 52-jährige Hausbewohner hatte gerade, im zweiten Stock des massiven Gebäudes an der Kreuzung, im Fernsehen ein Fußballspiel angeschaut. Er sagte: „Plötzlich gab es einen gewaltigen Schlag und das ganze Haus hat gewackelt. Ich bin sofort ans Fenster gelaufen, denn ich vermutete, dass ein LKW der aus Richtung Ampelkreuzung kam, an unser Haus gefahren ist. Doch erst als ich aus dem Fenster zur Kasseler Straße sah, bemerkte ich, dass in meinem Vorgarten ein Auto mit den Rädern nach oben lag. Sofort bin ich heruntergelaufen, um Erste Hilfe zu leisten.“ Als er vor seinem Haus ankam, bemühten sich schon mehrere Personen um die Verletzte.

Die Fahrerin, die allein in ihrem Auto saß, hatte sich aus eigener Kraft aus ihrem total beschädigten Cabrio befreit. Sie wurde anschließend, bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Notarzt, von herbeieilenden Ersthelfern versorgt. Sie wurde mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen, Verletzungen in die Asklepios-Klinik nach Melsungen gebracht.

In den nächsten Tagen soll ein Sachverständiger klären, ob es durch den Aufprall zu Schäden an der Bausubstanz gekommen ist. Das Fallrohr der Dachrinne ist jedenfalls im Bereich der Aufprallstelle total zusammengedrückt worden. Die massive Mauer und der Eisenzaun wurden stark beschädigt.

Unfall in Melsungen: Auto landete im Vorgarten

Die Freiwillige Feuerwehr Melsungen war mit zwölf Einsatzkräften unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Frank Ebert an der Unfallstelle. Die Feuerwehrleute klemmten die Batterie an dem total beschädigten Auto ab und kontrollierten, ob kein Kraftstoff auslief.

Das schrottreife Auto wurde anschließend von einem Abschleppunternehmen aus dem Garten geborgen. Während der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten kam es nur zu unerheblichen Verkehrsstörungen im Bereich der Sparkassenkreuzung. (zot)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion