Erst Auto am Schweinestall gestohlen, dann Unfall im Feld

Römersberg. Ein Unbekannter hat am Sonntag einen blauen Kombi Scoda Octavia in der Feldgemarkung in Römersberg gestohlen. Weit kam der Täter allerdings nicht. Nach rund 500 Meter baute der Autodieb zwischen 8.50 Uhr und 9 Uhr einen Unfall mitten im Feld. Das Auto erlitt einen Totalschaden von 2500 Euro.

Wie die Polizei mitteilte, lag der Schlüssel in der Mittelkonsole des offenen Wagens. Die Landwirte hatten ihr Auto dort stehen lassen, während sie Schweine in einen Stall trieben. Wie ein Zeuge berichtete, soll der Täter den Wagen Richtung Römersberg verlassen haben. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (mtg) 

Hinweise: An die Polizei Homberg, Telefon 05 68 1/77 40.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare