Polizei nimmt Verdächtigen fest, vier flüchten

Spektakulärer Autoklau: Weiterer Mercedes gefunden

Fritzlar/Niestetal/Hedemünden. Dem Hinweis einer aufmerksamen Zeitungsleserin aus dem Landkreis Kassel ist es zu verdanken, dass die Polizei in Niestetal-Sandershausen einen der noch fehlenden Mercedes-Pkw sicherstellte, die in der Nacht zum 25. März aus einem Autohaus in Fritzlar gestohlen wurden.

Nach Mitteilung der Polizei handelt es sich um einen Mercedes E 250 Coupe, Farbe Palladiumsilber. Die Frau, die die Fahndungsmeldung in der Zeitung gelesen hatte, informierte die Polizei, nachdem sie das Fahrzeug in Sandershausen bemerkt hatte.

Bei dem spektakulären Diebstahl in Fritzlarwaren insgesamt zehn hochwertige Mercedes im Gesamtwert von 800.000 Euro gestohlen und acht der Pkw bereits einen Tag später in einer Lagerhalle in Homberg-Berge aufgefunden worden. Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen.

Bei den zunächst nicht aufgefundenen Pkw aus dem Diebstahl in Fritzlar handelt es sich um das oben genannte, nun sichergestellte E 250 Coupe und um ein Mercedes C 220 CdI T-Modell, Farbe Schwarz (Gebrauchtfahrzeug), das nach wie vor noch fehlt.

Im Zusammenhang mit der Sicherstellung des E 250 Coupe wollten Polizeibeamte am Sonntagabend in Sandershausen die Insassen eines Autos überprüfen, als diese sich dem gestohlenen Mercedes näherten. Die Insassen eines schwarzen Ford Mondeo mit Göttinger Kennzeichen flüchteten jedoch.

Nach der Verfolgung über die A 7 fuhren die Flüchtenden an der Anschlussstelle Hedemünden in Richtung Dransfeld ab. Bei Meensen stoppten sie das Fluchtfahrzeug in einem Waldstück und flüchteten zu Fuß weiter. Ein Mann wurde festgenommen, vier weitere, sämtlich dunkel gekleidete Personen flüchteten in den Wald.

Verkehrsteilnehmer wurden durch Rundfunkwarnmeldungen gebeten, in dem betreffenden Gebiet keine Anhalter mitzunehmen. Trotz intensiver Fahndung niedersächsischer und hessischer Polizeikräfte, bei denen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, blieben die Flüchtenden verschwunden.

Die Staatsanwaltschaft Kassel hat Untersuchungshaft gegen den Festgenommenen beantragt. Das Amtsgericht Kassel erließ Haftbefehl gegen ihn . (ula)

Quelle: HNA

Kommentare