Autoknacker und Einbrecher: Polizei ermittelte Serientäter

Schwalmstadt/Borken. Zwei Einbruchserien hat die Polizei aufgeklärt: Wie die Kripo Homberg am Dienstag mitteilte, wurden vier Männer aus Schwalmstadt als Tatverdächtige ermittelt.

Zwei der Männer, ein 24-Jähriger und ein 30-Jähriger, sollen für 20 Kraftfahrzeugaufbrüche in Treysa verantwortlich sein. Bei den Taten in der Zeit zwischen März bis Mai dieses Jahres schlugen die Verdächtigen die Seitenscheiben von geparkten Fahrzeugen ein, um daraus Wertgegenstände - Geldbörsen, Handys, Geld, Digitalkameras und persönliche Papiere - zu stehlen. Dabei richteten sie einen Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro an, so der Bericht der Kripo.

Die zweite Einbruchserie begann laut Polizei ebenfalls im März 2011. Die beiden 34 und 39 Jahre alten Tatverdächtigen brachen dabei in unterschiedliche Geschäfte im Bereich Schwalmstadt und Borken ein. 23 Taten werden den beiden zur Last gelegt. Bei den Einbrüchen stiegen sie durch zuvor aufgebrochene, teilweise sehr kleine Öffnungen in die Geschäfte ein und entwendeten dort Geld, Computer und weitere Wertgegenstände.

Teile des Diebesgutes, das die Tatverdächtigen schon weiter verkauft hatten, hat die Polizei sichergestellt, heißt es abschließend in der Mitteilung. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare