Autor der Melsunger Stadtgeschichte feiert seinen 80.Geburtstag

+
Ein Chronist: Jürgen Schmidt ist nicht nur der Autor der Melsunger Stadtgeschichte, sondern engagierte sich auch in der Kommunalpolitik und im Verein.

Melsungen. Das Überraschungsmenü zum runden Geburtstag hat für Jürgen Schmidt Tradition, denn wie schon zum 60. und 70. Geburtstag, werden auch heute zum 80. wieder die Freunde vom Kochclub in der Küche stehen. Seinen Geburtstag feiert er mit Freunden und Familie im Dorfgemeinschaftshaus in Kirchhof.

Schmidt, der 1934 in Melsungen geboren wurde, studierte nach dem Abitur in Marburg und war anschließend zunächst als Lehrer für Geschichte, Deutsch und Politik an der Geschwister-Scholl-Schule tätig, die er von 1981 bis 1999 auch leitete.

Aus Melsungen wollte Schmidt nie weg. "Ich hatte immer der Drang hier zu bleiben. Ich bin kein Großstadtmensch", sagt er. Und so ist er nicht nur in seiner Heimatstadt geblieben, sondern hat auch ihre Geschichte aufgeschrieben.

Zwei Bände der Melsunger Stadtgeschichte hat er im Auftrag des Magistrats verfasst. Der erste erschien 1978, einen zweiten gab es 2005. Sechs bis sieben Jahre habe er an den Büchern gearbeitet, sagt Schmidt.

Schon vorher hatte er sich mit der Melsunger Stadtgeschichte beschäftigt und bei Jubiläen Vorträge gehalten und Artikel veröffentlicht. An Melsungen schätzt er besonders das gut erhaltene historische Stadtbild.

Vielen werden Schmidt auch noch aus seiner Zeit als 1. Stadtrat kennen. 15 Jahre lang von 1981 bis 1996 war das ehemalige SPD-Mitglied der Stellvertreter des Melsunger Bürgermeisters. Auch im Magistrat der Stadt war er seit 1972 aktiv. Neben seinem Engagement in der Kommunalpolitik zählte 60 Jahre lang auch das Tennisspielen zu seinen Hobbys. 14 Jahre war er der Vorsitzende des Tennisclub Blau-Weiß. Für sein Engagement wurde der 80-Jährige auch vielfach ausgezeichnet. Er erhielt das Bundesverdienstkreuz, die Ehrenplakette der Stadt Melsungen und den Ehrenbrief des Landes Hessen.

Heute lebt Schmidt, der drei Kinder und sieben Enkelkinder hat, einen Teil des Jahres mit seiner Lebensgefährtin in Spanien nahe der Stadt Alicante. Fit hält er sich mit Wandern und Golf spielen.

Fürs neue Lebensjahr wünscht er sich, dass sein Freundeskreis in Melsungen noch lange erhalten bleibt.

Quelle: HNA

Kommentare