IHK organisiert internationales Programm in Malaga

Erfahrungen in Andalusien gesammelt: Kristin Richter (Hotel am Kurpark), Joana Diederich (Hotel am Kurpark), Svenja Weiser (Welcome Hotel Bad Arolsen) (vorne von links), René Sälzer (Biond GmbH), Annchristin Schindewolf (Werratal Tourismus Marketing GmbH), Carolin Rudolph (IHK Kassel), Maike Friebel (Posthotel Usseln), Ramin Amouei (Welcome Hotel Bad Arolsen), Christin Schick (Marburg Tourismus und Marketing GmbH), Sarah Gerhold (KiFaS e.V.) (zweite Reihe), Patrick Preusche (Rathaus Kantine Kassel), Christian Drawski (Welcome Hotel Bad Arolsen), Matthias Roskoschek, André Wislicki (Der Grischäfer Holzhauer GmbH & Co. KG), Florian Neue (Holzhauer GmbH Co KG) (hinten). Foto: Meyer-Peters, IHK/nh

Wolfhagen/Bad Emstal. Der Aufenthalt im andalusischen Malaga ist für 14 Auszubildende der Hotellerie und Gastronomie gerade erst zu Ende gegangen, da werden bereits erste Vorbereitungen für das Programm im September kommenden Jahres getroffen.

Ausgestattet mit frischen Kenntnissen der Gastro-Kultur Spaniens gehen die Azubis aus renommierten Betrieben – etwa dem Grischäfer (Bad Emstal), Welcome Hotel (Bad Arolsen), Hotel am Kurpark (Bad Hersfeld), Biond GmbH (Wolfhagen), Marburg Tourismus Marketing, Werratal Tourismus (Eschwege), Kaskaden-Restaurant (Kassel) – nun motiviert in ihre Ausbildung.

Jetzt schon anmelden

Die Verantwortlichen der Industrie- und Handelskammer (IHK) für das internationale Programm, Jürgen Peters und Walter Ruß, bieten die Möglichkeit zur Anmeldung unter: russ@kassel.ihk.de. Die Kosten der Reise werden durch das Programm Leonardo da Vinci der EU und einen Eigenbeitrag getragen. (red/ant)

Quelle: HNA

Kommentare