Zwischen Frielendorf und Schwalmstadt

B254 wird zur Einbahnstraße: Erhebliche Einschnitte durch halbseitige Sperrung

Die Bundesstraße ist nur Richtung Süden befahrbar: In Richtung Norden müssen Pkw über die Dörfer fahren. Die Bauarbeiten der Bundesstraße werden vom Hessen Mobil-Büro im DGH in Gebersdorf aus koordiniert. Foto: Grede

Frielendorf. Autofahrer müssen sich auf weite Umwege einstellen. Die Bundesstraße 254 wird ab Montagmorgen zwischen Schwalmstadt und Frielendorf für vier Monate zum Nadelöhr.

Am 27. Juni beginnen die Bauarbeiten zwischen Leimsfeld und Gebersdorf. Auf einer Strecke von 5,5 Kilometern erhält die Fahrbahn eine neue Asphaltdecke.

Zwischen der Abfahrt Frielendorf-Spieskappel und der Ziegenhainer Krankenhauskreuzung wird die Bundesstraße in Richtung Süden zur Einbahnstraße. Auto- wie auch Lkw-Fahrer von der Krankenhauskreuzung in Richtung Norden müssen einen großen Bogen schlagen, auf die Anwohner der Umleitungsstrecken, insbesondere der Frielendorfer Ortsteile, kommen erhebliche Belastungen zu: Der Pkw-Verkehr wird ab Niedergrenzebach über Obergrenzebach, Großropperhausen und Frielendorf umgeleitet. Während der Umleitungsphase gilt auf Teilstücken der Durchfahrtsstraßen in Nieder- und Obergrenzebach das Halteverbot. Lkw fahren in Richtung Norden über Treysa (ab Krankenhauskreuzung), Gilserberg, Borken und über die A49 bis Wabern.

Während des ersten Bauabschnitts, der laut Horst Sinemus, Pressesprecher von Hessen Mobil, bis 31. August dauern soll, wird die Fahrbahndecke in Richtung Süden erneuert. Für die westlich der Bundesstraße gelegenen Ortschaften wie Rörshain und Linsingen bedeutet dies, dass sie in Richtung Bundesstraße zur Sackgasse werden. Die Umleitung aus Richtung Linsingen in Richtung Frielendorf erfolgt über Michelsberg, Dorheim, Neuenhain und Todenhausen nach Frielendorf.

Auch für den Frielendorfer Ortsteil Leimsfeld, der durch die Bundesstraße geteilt wird, ist laut Bürgermeister Thorsten Vaupel eine Lösung gefunden worden. Für den innerörtlichen Verkehr - ausschließlich für die Leimsfelder - sollen wechselnde Überfahrten eingerichtet werden. (syg)

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare